Feldsalat mit karamellisierten Walnüssen, Trauben, Ziegenkäse und flambierten Rotweinfeigen (Kathie Eickmeyer)

Hobbyköchin
Facebook User
Beiträge: 729
Registriert: Mi 26. Okt 2016, 07:09
Kontaktdaten:

Feldsalat mit karamellisierten Walnüssen, Trauben, Ziegenkäse und flambierten Rotweinfeigen (Kathie Eickmeyer)

Beitragvon Hobbyköchin » Do 12. Jan 2017, 06:48

Feldsalat mit karamellisierten Walnüssen, Trauben, Ziegenkäse und flambierten Rotweinfeigen
Angaben für 2 Personen als leichtes Abendessen oder für 4 als Vorspeise
feldsalat.jpg

Zubereitung
ca. 1 Handvoll Walnusskerne fettfrei in einer Pfanne leicht anrösten, dann ein wenig Butter dazu, schmelzen lassen und mit ca 1 EL Zucker unter stetigem Rühren karamellisieren. Auf Alufolie kippen, Nüsse auseinanderschieben und abkühlen lassen
ca. 1 Handvoll kernlose rote Trauben waschen, trocknen, halbieren und beiseite stellen
ca. 2 Handvoll Feld-/ Ackersalat waschen, putzen und trockenschleudern, in einem Gefrierbeutel bis zum Anrichten im Kühlschrank lagern

Dressing:
ca. 1 EL flüssigen Honig (Akazie z. B.)
ca. 2 EL Balsamico
ca. 2 EL gutes Olivenöl
ca. 2 TL Senf
etwas Balsamico Crema
Salz, Pfeffer
in einem Schraubglas ordentlich durchschütteln, abschmecken, kühl stellen.

Ziegenkäse:
Ok, wir hatten noch fertige Ziegenkäsetaler mit Panade zum Aufbacken vom Aldi, die eh gegessen werden wollten. Die mussten nur 10 Minuten in den vorgeheizten Ofen und waren schon ganz ok dazu. Nächstes Mal würde ich aber einen anderen runden, milden Ziegenkäse nehmen, den im Ofen oder in der Pfanne kurz anbacken und mit etwas Honig oder braunem Zucker karamellisieren (ggf. mit Bunsenbrenner). Das dürfte noch besser kommen.

Rotweinfeigen:
2 Feigen halbieren, mit ein wenig Butter in einer beschichteten Pfanne leicht anbraten, etwas Zucker dazu und karamellisieren. Mit einem Schluck Rotwein ablöschen, einköcheln lassen, dabei gelegentlich vorsichtig wenden. Wenn der Rotwein fast weg ist, Pfanne vom Herd nehmen und Feigen mit der Schnittstelle nach unten darin liegen lassen, damit sie sich noch etwas vollsaugen.

Anstelle von Feigen kann man bestimmt auch kleine, halbierte, geschälte und entkernte Birnen nehmen. Die würde ich dann aber je nach Härte etwas länger und in mehr Rotwein köcheln lassen und das Feuerwerk dann da entfachen, wo vorher das Kerngehäuse war. Bietet sich ja an.

Währenddessen das Dressing nochmal durchschütteln, auf den Salat im Gefrierbeutel geben, diesen aufpusten, prall mit Luft gefüllt zudrehen und schön durchschütteln. Für mich die effektivste und schonendste Art, Salat gleichmäßig mit Dressing zu mischen. Salat mittig auf Tellern anrichten, Nüsse und Trauben darüber verteilen, Ziegenkäse und Feigen mehr oder weniger dekorativ daneben.

ca. 1 EL Strohrum (oder anderen Alkohol, der gut brennt) mit etwas Zucker mischen, auf die Feigen geben, anzünden und sofort servieren. Feuer nicht auspusten, sondern gemächlich abfackeln lassen.

Dazu frisches Brot und ein gutes Glas Wein.

Social Media

         

Wähle ein Bild um es auf Pinterest zu teilen



Zurück zu „Kalte Gerichte-Partyspaß“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast