Rinterfilet Niedrigtemperatur rückwärts

Benutzeravatar
Erika
Administrator
Beiträge: 3621
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 15:51
Kontaktdaten:

Rinterfilet Niedrigtemperatur rückwärts

Beitragvon Erika » So 21. Mai 2017, 06:59

Rinderfilet Niedrigtemp. rückwärts

Zutaten
1000g Rinderfilet
1 gr. Bund Suppengrün
4 Knofizehe
Paprika rot
Gewürze nach Wunsch
1 Knofizehe mit Salz zerquetschen
2 Zwiebeln grob geschnitten
etwas Rotwein (auf gute Qualität achten)
2 Cremefine (zum Kochen)
So gehts
Das Rinderfilet würzen, mit Öl einreiben und in den Römertopf geben, Suppengrün waschen, in grobe Stücke schneiden,
IMG_4684.JPG

Knofizehen schälen, Zwiebel schälen und vierteln, Paprika in grobe Stücke schneiden und alles zum Fleisch geben. Den Backofen auf etwa 58° aufheizen und das Fleisch mindestens 4 -5 Stunden darin ziehen lassen.
Das Fleisch aus dem Römertopf nehmen, mit der zerquetschten Knofizehe einreiben, in Alufolie wickeln und über nacht im Kühlschrank lassen. Am nächsten Tag etwas Rotwein in den Römertopf, im Backofen bei 180° etwa 45 Minuten garen....immer wieder etwas Rotwein zugeben. Den Bratenfond samt zusätzlichem Wein pürieren, aufkochen und 2 Cremefine (zum Kochen) zugeben....nochmals aufkochen und abschmecken
IMG_4689.JPG

Das Fleisch in heißem Fett scharf anbraten,
IMG_4685.JPG

Zwiebeln zugeben und etwa 15 Minuten leicht braten.
IMG_4687.JPG

Das Fleisch rausnehmen, in Alufolie einpacken...nicht heiß anschneiden sonst läuft der Fleischsaft aus. In diesem Fett neue Kartoffeln braten/garen.
IMG_4688.JPG

Zuerst bei leichter Temperatur langsam garen (Deckel darauf), dann scharf anbraten, um die Bräune zu bekommen
IMG_4690.JPG

Den Bratenfond vom Römertopf samt zusätzlichem Wein pürieren, aufkochen und 2 Cremefine (zum Kochen) zugeben....nochmals abschmecken
Was heißt hier dick ......... von einer lieben Frau kann nicht genug da sein

Social Media

         

Wähle ein Bild um es auf Pinterest zu teilen








Zurück zu „Rind“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste