Rumberge (Sigrid Gasser)

Hobbyköchin
Facebook User
Beiträge: 729
Registriert: Mi 26. Okt 2016, 07:09
Kontaktdaten:

Rumberge (Sigrid Gasser)

Beitragvon Hobbyköchin » Di 20. Dez 2016, 18:48

Rumberge
rumberge.jpg
Sigrid Gasser
rumberge.jpg (19.45 KiB) 980 mal betrachtet

So gehts
Restchen-Keks: Rumberge
Dieses Plätzchen kann jedes Jahr etwas variieren, da es eine Restchen-Verwertung ist.
Voraussetzung dafür ist allerdings, dass man mindestens 2 bis 3 Kekssorten hat, die am Stück gemacht werden, also Schnitten. Hier gebe ich immer die Abschnitte in eine Schüssel (heuer waren das die Ränder von Orangen-Schnitten, Mokka-Pralinen, Schokolade-Brot und Rotwein-Gewürz-Schnitten. Die Rotwein-Gewürzsschnitten sind besonders wichtig, da sie das Aroma des Lebkuchens drin haben)
Dazu kommen Nüsse, Kokosflocken, übrige Marmelade, Mandelblättchen usw.
Jetzt wird alles gut mit Rum getränkt, sodass eine gut formbare Masse entsteht.
Daraus werden kleine Berge geformt.
Über Nacht in der Kühle fest werden lassen.
Dann in dunkle Kuvertüre tauchen.
rumberge1.jpg
Sigrid Gasser

Trocknen lassen
Und dem Berg noch eine weiße Schoko-Spitze als Schneehäubchen verpassen.
Das war bisher jedes Jahr für alle Probanden ein sehr guter Happen.
rumberge2.jpg
Sigrid Gasser

Social Media

         

Wähle ein Bild um es auf Pinterest zu teilen





Zurück zu „Pralinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste